Account/Login

Schollach

Nazi-Verbrechen an 5 US-Soldaten jährt sich zum 70. Mal

Peter Stellmach
  • Do, 17. Juli 2014, 18:17 Uhr
    Eisenbach

     

Kaltblütiger Mord im Wald bei Schollach: Mit der Aufstellung eines Kreuzes wird eines Kriegsverbrechens gedacht, das sich am 21. Juli 1944 ereignete. Aus diesem Anlass hat die BZ in ihr Archiv geblickt.

Die Besatzung des Bombers  „Stri...s sowie die zwei Männer vorne rechts).  | Foto: privat
Die Besatzung des Bombers „Strictly from Hunger“ (entnommen dem Buch von Rolf Ebnet). Ermordet wurden die drei Männer in der hinteren Reihe rechts sowie die zwei Männer vorne rechts). Foto: privat
Unser Redakteur Peter Stellmach berichtete am 4. Juni 2005 über Rolf Ebnet, der das Datum und die damit verbundenen Ereignisse in seinem Buch "Sprung ins Ungewisse" aufgearbeitet hat: die Ermordung von fünf Besatzungsmitgliedern eines amerikanischen Bombers auf dem Kirchweg zwischen Urach und Schollach und auf dem Treibenweg zwischen Schollach und Neustadt. Hier wird künftig ein Gedenkkreuz an die fünf ermordeten Amerikaner erinnern.
Ebnet stammt aus Döggingen und hörte schon als Kind seine Mutter erzählen vom Absturz eines Bombers bei Dittishausen und dass kaum jemand etwas über die Umstände wusste. Als der gebürtige Dögginger, der seit 1995 ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar