Sanierung

Hohkönigsburg: Schönheitskur nach 100 Jahren

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Di, 06. April 2010 um 20:17 Uhr

Elsass

Für 11 Millionen Euro lässt das Département Bas-Rhin die Hohkönigsburg sanieren – und schlägt dabei zwei Fliegen mit einer Klappe. Beim Facelifting sollen auch alte Bausünden beseitigt werden.

ORSCHWILLER. Die einst von Kaiser Wilhelm II. errichtete Anlage gehört zu den meistbesuchten Denkmälern Frankreichs. Als Wilhelm II. zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Hohkönigsburg hoch über der Rheinebene restaurieren ließ, wollte er sich ein Denkmal setzten. Denkmäler sind für die Ewigkeit gedacht – und der deutsche Kaiser rechnete nicht mit Bausünden, die sich Jahrzehnte später erst zeigen sollten.

Die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ