Kampf gegen die Altlasten

Annette Mahro

Von Annette Mahro

Mi, 22. Mai 2013

Elsass

Die nächste Runde für die Beseitigung der Chemiemülldeponien im Südelsass beginnt.

HAGENTHAL-LE-BAS. Eine symbolische Baumpflanzaktion markierte im November 2012 das Sanierungsende der beiden Südelsässer Chemiemülldeponien Le Letten und Roemisloch. Geschichte ist das Kapitel Chemiemüll damit auf den sanftwelligen Hügeln südwestlich von Basel indes noch längst nicht. Seit Jahrzehnten liegt hier auch giftiges Hexachlorcyclohexan (HCH) offen auf Feldwegen. HCH wurde längst auch im teils auf Schweizer Gebiet fließenden Lörzbach nachgewiesen und jetzt erneut zum Thema.

Der Trinationale Eurodistrict hat es auf der Agenda, das Amt für Umwelt und Energie (AUE) des Kantons Baselland und die französischen Umweltbehörden unter Federführung der Straßburger DRIRE (Direction Régionale de l’Industrie de la Recherche et de l’Environnement). Nicht müde geworden, alle an ihre Verantwortung zu gemahnen, ist der Basler Altlastenexperte und Umweltaktivist Martin Forter. Zusammen mit der Schweizer Umweltorganisation Pingwin Planet hatte er schon 2011 Proben untersuchen lassen, wobei, so Forter, Konzentrationen von bis zu 750 Gramm HCH auf ein Kilogramm Material festgestellt wurden. Das Gift, das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ