Elzach gründet eine Nahwärmegenossenschaft

"Wärme verantwortungsvoll in Bürgerhand"

Nikolaus Bayer

Von Nikolaus Bayer

Mi, 05. August 2015 um 12:57 Uhr

Elzach

57 Personen treten der neugegründeten Nahwärmegenossenschaft bei. Als Investitionsbedarf der Genossenschaft in den nächsten zwei Jahren, wurde ein Betrag von rund 2,34 Millionen Euro genannt.

ELZACH. "Wärme verantwortungsvoll in Bürgerhand", unter diesem Motto wurde in Elzach eine neue, zukunftsweisende Form flächendeckender Versorgung eingeläutet. Nachdem über die Funktion des Netzbetriebs mehrfach informiert wurde (BZ berichtete am 20. Mai, 10. Juni), wurde jetzt die Nahwärmegenossenschaft Elzach gegründet. 57 Bürgerinnen und Bürger schlossen sich im Haus des Gastes mit einer gemeinsamen Satzung zusammen. Es wurden Leitungsgremien bestimmt, die dafür Sorge tragen, dass Netzwärme ab Frühjahr 2017 in einem ersten Verteilungsgebiet fließen kann.

Peter Haiß und Martin Wisser stellten den rund 100 Anwesenden zunächst Gründungskonzept und mittelfristige Finanzplanung vor, Karl Weber erläuterte den Satzungsentwurf. Bürgermeister Roland Tibi, der zum ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ