Polizei sucht Zeugen zu Vorfall an der Eisbahn

75-Jähriger mit Eisstück beworfen und umgestoßen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 16. Januar 2020 um 16:43 Uhr

Emmendingen

Im Bereich der Eisfläche wurde am Freitag, 3. Januar, ein 75-Jähriger mit einem Eisstück beworfen und verletzt, so dass er im Krankenhaus behandelt werden musste, teilt die Polizei mit. Sie sucht Zeugen.

Bereits am Freitag, 3. Januar, kam es gegen 16.20 Uhr auf dem Marktplatz Emmendingen im Bereich der Eislauffläche zu einer Körperverletzung gegenüber einem 75 Jahre alten Herrn, zu dem die Polizei nun Zeugen sucht. Dieser war, wie die Polizei am Donnerstag, 16. Januar, mitteilt, wohl von einem Mädchen mit einem Stück Eis beworfen worden. Als er das Mädchen zur Rede stellen wollte, wurde er unvermittelt von hinten umgestoßen. Den Vorgang soll eine Vielzahl von umstehenden Personen beobachtet haben, hat die Polizei von anderen Zeugen gehört. Zu Hilfe gekommen sei ihm aber niemand. Als er sich aufgerichtet hatte, waren der Tatverdächtige und das junge Mädchen nicht mehr vor Ort. Der Geschädigte erkannte zwar einen Mann als Tatverdächtigen, könne diesen jedoch nicht näher beschreiben, so die Polizei. Er zog sich beim Sturz nicht unerhebliche Verletzungen im Bereich der Beine zu und wurde ambulant im Krankenhaus behandelt; er leide noch immer unter den Folgen, so dass er sich entschlossen habe, den Vorfall anzuzeigen. Der Geschädigte und die Polizei hoffen nun auf Hinweise durch die Bevölkerung. Diese sollten beim Polizeirevier Emmendingen unter Tel. 07641/5820 gemeldet werden.