Beuteltier kämpft für Gerechtigkeit

Dagmar Barber

Von Dagmar Barber

Do, 05. Juli 2018

Emmendingen

Die Känguru-Chroniken des Kabarettisten Marc-Uwe Kling waren Basis für das Abitheater am Goethe-Gymnasium.

EMMENDINGEN. Die Hauptfigur in der Satire des Kabarettisten und Kleinkünstlers ist das Känguru (Marc-Uwe Klings Alter-ego): Mit komischen, klugen Geschichten unterhält der Autor seine Leser – und betreibt sanfte Agitation. Das war nun auf beim Abi-Theater der Bühne in der Aula des Goethe-Gymnasiums zu erleben.

Wer das Buch noch nicht kannte, fragte sich "Wo bleibt der rote Faden?" Der Zuschauer merkt aber schnell, dass die unterschiedlichen Erzählstränge gewollt sind und das die fast "eheähnliche" Beziehung in Bezug auf Streitereien, Eifersuchtsattacken und Freizeitgestaltung mit einem Beuteltier Unterhaltungswert hat. Großes Kompliment für diese tolle Leistung an die mutigen 40 Mitwirkenden des GGE-Schauspielteams und die drei Regisseure Teich, Kulse und Schraml.

So mancher therapierte Lehrer kommt einem bekannt vor
Im Tierreich lässt sich Klings vorlautes Känguru (großartig Chiara ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ