Das echte Leben ist ein wahrer Krimi

Dagmar Barber

Von Dagmar Barber

Fr, 05. April 2019

Emmendingen

Wirtschaftsprofilerin Suzanne Grieger-Langer gab beim Unternehmerforum der Volksbank ungewöhnliche Tipps für den Erfolg.

EMMENDINGEN. Was haben Mord und Totschlag mit eurem Leben zu tun? Alles – das echte Leben ist der wahre Krimi! Wer Wirtschaftsprofilerin und Autorin Suzanne Grieger-Langer auf der Bühne der Steinhalle erlebt, gewinnt den Eindruck, die Motivationstrainerin mit der coolen und souveränen Attitude kann jeder Herausforderung begegnen: "007 statt 08/15" heißt ihr Programm. Es geht um Krieg im Business, der mit den Erfolgsprinzipien der Agenten zu bekämpfen ist.

Dazu gehört: Gelassenheit bewahren und auch unter Dauerbeschuss belastbar und instinktsicher wie Bond zu sein. "Mit diesen sieben Regeln wirst du siegen!", verspricht sie den Gästen, die auf Einladung der Volksbank zum Unternehmerforum UFO 2019 gekommen sind. Sie folgen der extravaganten Frau fasziniert. "Wow, die ist genial!", ist zu hören. Oder: "Ganz anders als die üblichen Motivationstrainer."

"Seid ihr bereit für 007?", ruft sie in den Saal und kommt gleich zu Punkt 001: Orientierung: Weiß jemand, wo die Toiletten und das Buffet sind? Einige halten brav die Hand hoch. Sarkastisch lächelnd sagt sie: "Innerlich denk’ ich mir, seid ihr deppert? Aber so ist Mensch – statt sich zu orientieren, wo die Notausgänge sind."

Eine ihrer Aussagen lautet: "Ihr seid umgeben von Pfeifen und Psychopathen. Pfeifen erkennst du daran, dass du mit all deinen Argumentations- und Kommunikationstechniken erklärst, erklärst, erklärst und auf deren Seite: Nichts!" Mit diabolischem Grinsen folgt die Begründung: "Das liegt daran, dass Pfeifen in einem Ganzkörperkritikkondom leben." Sie warnt vor Psychopathen: "Die werden versuchen, dich zu isolieren und zu infozieren: dich mit Fehlinformationen infizieren." Also Vorsicht! "Im Knast sind nur die Psychopathen, die schlecht schauspielern. Das ist quasi die Besetzung der Vorabendserie und nicht der Blockbuster." Schon erzählt die Profilerin von den Tricks der Täter. "In einen Shitstorm zu geraten ist – offen gesprochen – Scheiße. Aber, wenn du nicht zimperlich bist, machst du aus Scheiße Dünger für deinen Erfolg!"

Sie agiert wie eine Mischung aus Entertainerin und Komödiantin, während sie verkündet: "Du brauchst Orientierung, warum du überhaupt irgendetwas machst." Von ihr kommt die Aufforderung "Sei ein Performer! Die gehen mit dem Wachstum. Sie tauchen in die Veränderungswelle ein und schwimmen wieder heraus. Die Pfeifen verharren in der Stagnation. Sie sperren sich gegen Wellen und wundern sich, dass sie überflutet werden." Grieger-Langer warnt davor, Entscheidungen vorschnell zu treffen, nach dem Motto "Schmerz, Impuls, nicht nachgedacht, keine Strategie, kein Konzept, keine Kompetenz. Einfach den Satz raushauen: Wir machen das jetzt!" Viel besser, sagt sie, Punkt 006 zu befolgen: "Prozessgelassenheit, auch in maximalen Turbulenzen. Das bedeutet Null-Fehler-Ergebnisse zu erzeugen – und ist immer, und überall, verlässlich!" So komme man zu Punkt 007, begegne Herausforderungen, nutze Chancen und gestalte Erfolge.

Spontanen Beifall erntet sie für ihren Satz "Der wichtigste Schritt ist das Preparing. Meine Frage: Bist du bereit?" Zum Abschied zeigt sie eine Geste, wie man sie beim Motivationstraining erwartet. Sie reißt den Arm mit hochgerecktem Daumen nach oben und verabschiedet sich: "In diesem Sinne hoffe ich, ich habe Sie für Schlechteres verdorben!" Ein Gast sagt: "Das war ein inspirierender Vortrag. Ein anderer findet: "Eine Wahnsinnsleistung, was die auf der Bühne gebracht hat."