Account/Login

Das Freibad soll attraktiver werden

Gerhard Walser
  • Mi, 29. Juni 2016
    Emmendingen

     

Die Mehrheit des Gemeinderates folgt dem deutlichen Ergebnis der Bürgerbefragung der Stadtwerke mit Einschränkungen.

Gemütlich ihre Bahnen ziehen können di...sieht ein eigenes Springerbecken vor.   | Foto: Gerhard Walser
Gemütlich ihre Bahnen ziehen können die Schwimmer auch weiterhin im Emmendinger Freibad, allerdings ohne dabei behindert zu werden. Das neue Konzept sieht ein eigenes Springerbecken vor. Foto: Gerhard Walser

EMMENDINGEN. Das Emmendinger Freibad bekommt ein umfangreiches Facelifting. Mit großer Mehrheit folgte der Gemeinderat am Dienstag Abend dem Ergebnis einer erneuten Bürgerbefragung des Betriebsträgers Stadtwerke, das in die Jahre gekommene Bad nicht nur generalzusanieren, sondern auch um einige Attraktionen zu bereichern. Die sogenannte Bürgervariante sieht unter anderem den Neubau eines eigenes Springerbeckens vor. Keine Mehrheit fand hingegen der darin ebenfalls geforderte Wellnessbereich.

Um diesen Bereich mit Massagedüsen, Sprudelliegen, Schwallduschen und einem Strömungskanal sollte das jetzige kombinierte Schwimmer-/Nichtschwimmerbecken ergänzt werden – immerhin einer der fünf bei der ersten ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar