Denkmal für den Frieden ?

Markus Zimmermann

Von Markus Zimmermann

Di, 23. November 2010

Emmendingen

Der Vorsitzende des Kulturkreises wirbt für eine Aufwertung des Kriegerdenkmals von 1870/71.

EMMENDINGEN. Ein Schattendasein fristet, so findet Fritz Kendel, das Kriegerdenkmal, das auf dem alten Friedhof steht und an die Teilnehmer des deutsch-französischen Krieges von 1870/1871 erinnert. Der Vorsitzende des Kulturkreises würde es gerne mehr in den öffentlichen Raum stellen. Für ihn ein idealer Standort: Der Platz zwischen Amtsgericht und Karl-Friedrich-Schule.

1896 war das Denkmal geschaffen worden zur Ehre der Teilnehmer am deutsch-französischen Krieg. Es stand auf dem Marktplatz in einem Becken, geschmückt mit Putten und Tierfiguren, umgeben von einem idyllischen Gärtchen, mit einem Gitter eingefasst, zeigen historische Fotografien. "Regelrecht spielerisch wurde mit dem Militarismus umgegangen", so Stadtarchivar Hansjörg Jenne. Aus der Stadt brachten das Denkmal dann ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ