So schoss der Emmendinger Peter Thomann 1963 ein preisgekröntes Foto

Marco Kupfer

Von Marco Kupfer

Di, 10. Dezember 2013

Emmendingen

Vor 50 Jahren gelang Fotograf Peter Thomann der Durchbruch.

EMMENDINGEN. Vor 50 Jahren, im Dezember 1963, bekommt der Emmendinger Peter Thomann einen Preis für das Foto seines Lebens: Für eine Reportage ist der 23-jährige Student im Frühjahr ins Münsterland gefahren, um Pferde zu fotografieren. Eine schwarze Stute trabt vorbei, neben ihr ein weißes Fohlen im Galopp. Thomann drückt den Auslöser.

"Das Foto ist perfekt", sagt er heute. "Ich habe den Augenblick erwischt, in dem die Pferde alle Beine in der Luft haben". Dazu ist das Schwarzweiß-Foto durch die Farbe der Pferde optisch verdichtet. "Film war teuer, vor 50 Jahren hat man gezielter fotografiert", sagt Thomann. Er hatte das Gefühl, ein gutes Bild gemacht zu haben – erst am Nachmittag fotografierte er weiter.

Die erste Foto-Doppelseite des Magazins Stern zeigt Thomanns Bild, mit dem er den renommierten World Press Photo Award 1963 gewinnt. Die Gewinnerbilder der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ