Träume des Alltags

Gerda Oswald

Von Gerda Oswald

Sa, 14. Januar 2012

Emmendingen

Höchst amüsant und unterhaltsam: "Spiel’s nochmal, Sam" mit dem Theater im Steinbruch.

EMMENDINGEN. Es war eine doppelte Premiere und alles gelang ganz ausgezeichnet. Mit der Komödie "Spiel’s noch mal, Sam" eröffnete das Ensemble vom Theater im Steinbruch seine Spielsaison im Winter. Und erstmals trat es auf der Maja-Bühne des neuen Kinos Cinemaja in der Steinstraße auf. Die Premierengäste im restlos ausverkauften Saal waren begeistert und bedankten sich bei den Amateurschauspielern mit lange anhaltendem Applaus für einen kurzweiligen und launigen Abend.

Passen Woody Allen und eine Komödie zusammen? Ja und wie, denn dieser Mann kann sich − wie kaum ein anderer − im Weinen noch ein Lachen sehen. Ein bisschen Stadtneurotiker muss allerdings dann in den einzelnen Rollen mit dabei sein, was ganz und gar auch so ist. Ganz vorneweg die Hauptdarsteller Allan (Gunter Hauß), Linda (Stephanie Pleuler) und deren Ehemann Dick (Michael Schäfer).

"Ich wurde wegen unbefriedigtem Lachen verlassen"
Es ist August in New York und ihre beiden Psychiater haben Urlaub. Nun müssen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ