Denkmal wird jetzt restauriert

Martin Wendel

Von Martin Wendel

Sa, 30. Juni 2018

Endingen

Endinger Gemeinderat vergibt Auftrag für 32 250 Euro.

ENDINGEN. Das Denkmal zum Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71 aus dem Jahr 1897 wird restauriert. Der Gemeinderat vergab am Donnerstag in öffentlicher Sitzung den Auftrag für rund 32 250 Euro einstimmig an die Auggener Firma Abel als günstigste Bieterin. Sie hatte auch den Wettebrunnen restauriert. Im Haushalt stehen 45000 Euro für die Konservierung bereit. Das Denkmal bleibt am bisherigen Standort an der Rempartstraße.

Hans-Jürgen Treppe, Architekt in der Denkmalpflege stellte im Gemeinderat die Vorarbeiten für die Vergabe vor. Die Schäden an dem Denkmal – von Schuppenbildung und Verkrustungen über Risse und defekte Fugen bis hin zu Fehlstellen – waren detailliert kartiert worden. Daraus ergaben sich die notwendigen Restaurierungsarbeiten. Sechs Steinmetz- und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ