"Es kommt auf das Ungewöhnliche an"

Martin Wendel

Von Martin Wendel

Fr, 25. November 2016

Endingen

BZ-INTERVIEW mit der Endinger Künstlerin "Milu", die seit zehn Jahren Kunst und Genuss beim "Sinneswandel" zusammenbringt.

ENDINGEN. Der Sinneswandel wird zehn Jahre alt. Am Samstag geht es wieder auf vier Stationen durch Endingen, wobei die Teilnehmer Kunst und kulinarische Genüsse erleben. Martin Wendel befragte die in Endingen lebende Künstlerin und Organisatorin Michaela Lucie ("Milu") Dassow zu der Veranstaltungsreihe.

BZ: Am Samstag findet der zehnte Sinneswandel in Endingen statt. Wie kam es zu der Idee für die Veranstaltung?
Dassow: Als Liebhaber von Kunst und Musik – ich bin ja auch Malerin, mein Mann spielte früher in einer Band – kreativem und sehr guten Essen sowie leckerem Wein dachten wir darüber nach, wie wir dies unter einen Hut bringen könnten. Wir wollten etwas Ausgefallenes, noch nie Dagewesenes entwickeln. Guter Rotwein beflügelte unsere Kreativität.
BZ: Kunst, Kultur und Genuss – ist das Erfolgsrezept ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ