Orgelklänge in der Fastenzeit

Helmut Hassler

Von Helmut Hassler

Do, 04. April 2019

Endingen

Freiburger Münsterorganist Jörg Josef Schwab spielte in der Endinger Peterskirche auf Einladung des Musikforums Kaiserstuhl.

ENDINGEN. Eigentlich war das Wetter am späten Sonntagnachmittag für ein Orgelkonzert in der Kirche viel zu schön. Trotzdem waren rund 70 Freunde der Orgelmusik zum "Orgelkonzert zur Fastenzeit" mit dem Freiburger Münsterorganisten Jörg Josef Schwab in die Peterskirche gekommen. Sie zeigten sich von dem Konzert begeistert und spendeten viel Beifall.

Jörg Josef Schwab gastierte auf Einladung des Musikforums Kaiserstuhl – eine Konzertreihe der Seelsorgeeinheit Nördlicher Kaiserstuhl – an der Stieffellorgel der Peterskirche. Neben Werken von Johann Sebastian Bach, Samuel Scheidt, Jean Langlais und Charles-Marie Widor standen auch Improvisationen auf dem Programm. Zum Beispiel die drei Choralbearbeitungen zu den Passionschorälen "Selig, wer Christus auf dem Weg begegnet", "Mir nach, spricht Christus, unser Held" und "O Haupt voll Bluten und Wunden" und eine "Suite francaise" im barocken Stil: "Wir danke die, Herr Jesu Christ". Von Johann Sebastian Bach war es die Choralbearbeitung "O Mensch, bewein dein Sünde groß" sowie "Aus tiefer Not schrei ich zu dir", und von Samuel Scheidt spielte er den "XII. Psalmus "Da Jesus an dem Kreuze stund". Von Charles-Marie Wido spielte Jörg Josef Schwab aus Bachs Memento das "Mattheus-Final" und von Jean Langlais die "Adoration".

Der Freiburger Münsterorganist Jörg Josef Schwab wurde 1976 in Illertissen geboren, er studierte ab 1997 an der Freiburger Musikhochschule Schul- und Kirchenmusik. Die Aufbaustudiengänge der Kirchenmusik und Orgelimprovisation absolvierte er an der Musikhochschule in Mainz. Weitere Orgelstudien führten ihn an die Universität der Künste Berlin und an das Conservatorium van Amsterdam. Er war Preisträger bei mehreren Orgelimprovisations-Wettbewerben. Von 2006 an war er zwei Jahre als Regionalkantor im Bistum Trier, außerdem unterrichtete er die Fächer "Schulpraktisches Klavierspiel und "Orgelimprovisation" als Lehrbeauftragter an der Musikhochschule in Mainz. Von 2008 bis 2013 war Schwab Domorganist am Essener Dom und seit Oktober 2013 ist er als Münsterorganist in Freiburg tätig. Konzertverpflichtungen führten ihn in zahlreiche deutsche und europäische Kathedral- und Domkirchen.