Account/Login

Interview

Endometriose-Selbsthilfegruppe: "Wir unterstützen und stärken uns gegenseitig"

Clara Müller
  • Do, 05. Januar 2023, 13:21 Uhr
    Junges Leben (fudder) Junges Leben

     

BZ-Plus Seit April 2022 gibt es in Freiburg eine Endometriose Selbsthilfegruppe. Dort können sich Betroffene austauschen. Mitbegründerin Clara Schoor spricht über den Austausch in der Gruppe.

Eine junge Frau leidet unter starken Menstruationsschmerzen. (Symbolbild)  | Foto: stock.adobe New Africa
Eine junge Frau leidet unter starken Menstruationsschmerzen. (Symbolbild) Foto: stock.adobe New Africa
1/2
Endometriose ist einer der häufigsten Unterleibserkrankungen bei Frauen. Schätzungen zufolge sind acht bis 15 Prozent aller Frauen zwischen Pubertät und Wechseljahren davon betroffen. Bei der gutartigen chronischen Krankheit siedeln sich Zysten und Entzündungen, genannt Endometrioseherde, außerhalb der Gebärmutter an. Das Gewebe ähnelt dem der Gebärmutterschleimhaut und tut das gleiche wie in der Gebärmutter: wachsen und bluten.
Endometriose äußert sich sehr unterschiedlich, geht jedoch häufig mit starken Schmerzen rund um die Periode und einem unerfüllten Kinderwunsch einher. Laut der deutschen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar