OP-Komplikationen

Entsetzen über den plötzlichen Tod von Bad Krozinger Feuerwehrkommandant Jürgen Bleile

Andrea Drescher, Frank Schoch

Von Andrea Drescher & Frank Schoch

So, 27. Oktober 2019 um 16:29 Uhr

Ehrenkirchen

Schockierende Nachricht im Südlichen Breisgau: Jürgen Bleile, Ehrenkirchens Hauptamtsleiter und Bad Krozingens Feuerwehrkommandant, ist am Samstag nach schwerer Krankheit gestorben.

Völlig überraschend ist Jürgen Bleile am vergangenen Samstag gestorben. Der 47-Jährige, der einer schweren Krankheit erlag, ist in der Öffentlichkeit vor allem als langjähriger und engagierter Hauptamtsleiter der Gemeinde Ehrenkirchen und als Kommandant der Feuerwehr Bad Krozingen in Erscheinung getreten. Jürgen Bleile hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Ein Mann, der anpackte

"Es ist ein richtiger Schlag für uns", sagt Ehrenkirchens Bürgermeister Thomas Breig zum überraschenden Tod seines Hauptamtsleiters. Jürgen Bleile sei einer seiner wichtigsten Mitarbeiter im Rathaus gewesen, zuverlässig und mit einem großen Talent zu organisieren, wovon die Gemeinde zum Beispiel während der Flüchtlingskrise profitiert habe, "aber auch in anderen Bereichen". Jürgen Bleile sei jemand gewesen, "der angepackt hat, ohne groß zu reden". Nach seinem Studium zum Diplom-Verwaltungswirt und ersten beruflichen Erfahrungen bei der Stadtverwaltung Bad Krozingen sei Bleile seit rund 20 Jahren bei der Gemeinde Ehrenkirchen tätig gewesen, zunächst als stellvertretender Hauptamtsleiter, ab dem Jahr 2001 dann als Leiter des Amts. Thomas Breig sagt, er sei "schockiert" gewesen, als er am Samstagnachmittag die Todesnachricht erhalten habe.

Zwar war bekannt, dass der Hauptamtsleiter schon länger krank war und dass am Freitag eine weitere Operation angestanden sei. Doch verstorben sei Jürgen Bleile schließlich an Komplikationen nach der OP an der Uniklinik. Trotz seiner Erkrankung sei der Hauptamtsleiter immer wieder bei der Arbeit gewesen und habe sich nichts anmerken lassen. Zuletzt war er noch am Donnerstag bei einem Pressegespräch des Feuerwehrzweckverbands Südlicher Breisgau dabei gewesen. Jürgen Bleile sei auch hier "eine treibende Kraft" gewesen, betont Breig. Des Weiteren hat Jürgen Bleile beim Landkreis als stellvertretender Kreisbrandmeister seine Expertise eingebracht.

Die Nachricht vom Tod Jürgen Bleiles hat auch in Bad Krozingen, wo er aufgewachsen ist und gelebt hat, für Entsetzen gesorgt. "Es ist sehr, sehr tragisch", sagt Bürgermeister Volker Kieber. "Vor allem für seine Familie, aber auch für die gesamte Stadt und die Feuerwehr, bei der er sich so sehr engagiert hat." Bei der Bad Krozinger Wehr, der er seit 2009 als Kommandant vorstand, habe er eine Art zweite Familie gefunden.

Als erstes wollte die Familie die Feuerwehr informieren

So habe nach Aussage von Volker Kieber der Familienrat des Verstorbenen beschlossen, dass zu allererst die Feuerwehrkameraden von der Nachricht erfahren sollten. Diese überbrachte Kieber gemeinsam mit Feuerwehr-Justiziar Bernd Scherer am Samstag bei der Hauptübung, die gerade stattfand. "Alle waren tief getroffen. Viele Tränen flossen", schildert ein bewegter Bürgermeister die Szene. "Niemand hat damit gerechnet." Eine Stellungnahme vonseiten der Feuerwehr war am Sonntag nicht zu bekommen. Die Homepage der Bad Krozinger Wehr zeigte nur eine Seite: darauf das Bild eines lächelnden Jürgen Bleile und Worte, die Fassungslosigkeit und Mitgefühl gegenüber den Hinterbliebenen ausdrücken.

Wie es bei den Einsatzkräften mittelfristig weitergehen wird, ist noch nicht absehbar. Zunächst wird der bislang stellvertretende Kommandant Felix Metzger die Leitung übernehmen. Bei der für November geplanten Hauptversammlung soll ein Nachfolger gewählt werden. Wie Volker Kieber schildert, hatte ihn Jürgen Bleile bereits darüber informiert, dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl habe antreten wollen. "Seine Zeit und seine Kraft wollte er mehr auf die Familie und das Private legen."
Die Gemeinderatssitzung in Ehrenkirchen, die am Dienstag, 29. Oktober 2019, um 19.30 Uhr im Ratssaal des Rathauses zum Thema Friedhofskonzeption hätte stattfinden sollen, wurde abgesagt.