Berlinale

Epizentrum Romy Schneider

Martin Schwickert

Von Martin Schwickert

So, 18. Februar 2018 um 20:25 Uhr

Kino

Halbzeit bei den Wettbewerbsbeiträgen der Berlinale: Das Romy-Schneider-Porträt "3 Tage in Quiberon" ist der bisher beste Beitrag des Wettbewerbs. Ein weiteres Thema: Terrorismus.

Terrorismus ist ein Thema, das seit den siebziger Jahren leider nichts an Aktualität verloren hat, auch wenn sich die Motive und Ideologien, mit denen er seine Taten rechtfertigt, stark verändert haben. Gleich zwei Beiträge im diesjährigen Berlinale-Wettbewerb beschäftigten sich auf grundlegend verschiedene Weise mit terroristischer Gewalt. Mit einer multiperspektivischen Erzählung erinnert José Padilhas "7 Tage in Entebbe" (Außer Konkurrenz) an die Entführung der Airfrance-Maschine am 27. Juni 1976 durch zwei Mitglieder der deutschen "Revolutionären Zellen" und ihre beiden palästinensischen Gesinnungsgenossen. 248 Passagiere wurden damals im ugandischen Entebbe festgehalten, um Mitkämpfer aus ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ