"Er kann das Feld einfach stehen lassen"

Annemarie Zwick

Von Annemarie Zwick

Di, 24. März 2020

Skilanglauf

Landestrainer Dieter Notz lobt den Antritt und das taktische Geschick des zweifachen deutschen Jugendmeisters Luca Wehrle vom SC Hinterzarten.

TITISEE-NEUSTADT. Es gab in diesem denkwürdigen Winter sehr wenige Wettkämpfe auf nationaler Ebene, doch die brachten die baden-württembergischen Langläufer der Jugend- und Juniorenklassen "ordentlich" hinter sich. Dieses Fazit zieht Landestrainer Dieter Notz nach der vorzeitig beendeten Saison. "Erstaunlich gut" bewertet er das Abschneiden bei der deutschen Meisterschaft.

Hinter den deutschen Langlauf-"Großmächten" Bayern (zehn Titel) und Thüringen (acht) kamen die Skiverbände Baden-Württemberg (SBW) mit sechs Meistertiteln auf Rang drei vor Sachsen (vier), ebenfalls ein Landesverband, der deutlich mehr hauptamtliche Trainer beschäftigt als die SBW. Einschließlich der Meister brachten es die Schwarzwälder und Schwaben auf zehn Einzel- und drei Teammedaillen. Und das nur beim ersten Teil der deutschen Meisterschaft Ende Januar bis Anfang Februar, die mangels Schnee von Isny nach Oberstdorf verlegt worden war sowie im Teamsprint Mitte Februar, erneut in Oberstdorf. Die für Ende März in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ