Erklär's mir: Warum sind alte Bücher so wertvoll?

Heidi Ossenberg

Von Heidi Ossenberg

Sa, 16. August 2014

Literatur

Bestimmt bist du schon mal in der Bücherei gewesen und hast ein Buch ausgeliehen. Du hast dich gefreut, wenn das, was du ausgesucht hattest, ziemlich neu war, nicht komisch roch oder verknickte Ecken hatte. Alte Bücher, denen man ansieht, dass sie schon oft gelesen wurden, mögen wir nicht gerne in die Hand nehmen. Aber richtig alte Bücher sind dennoch meist wertvoll. Denn vor vielen hundert Jahren war es unglaublich aufwendig, Bücher herzustellen. Man konnte sie noch nicht in hoher Stückzahl drucken, vielmehr wurden sie abgeschrieben. Und die Bilder darin wurden abgezeichnet. Du kannst dir vorstellen, wie lange das dauerte! In der Stadt Weimar brannte vor zehn Jahren eine berühmte Bibliothek. Das Feuer zerstörte tausende Bücher, viele konnten aber auch gerettet werden.