Erste Aufträge für Kindergarten

Axel Kremp

Von Axel Kremp

Fr, 17. Januar 2020

Bad Säckingen

Gemeinderat tagt am Montag.

BAD SÄCKINGEN (akr). Über zu wenig Arbeit können sich die Bad Säckinger Gemeinderäte im Januar nicht beklagen. Einschließung der Verpflichtung des Bürgermeisters trafen sie sich bereits zweimal, eine weitere Zusammenkunft steht noch an und eine vierte ist am Donnerstag vom 27. Januar auf den 3. Februar verschoben worden. Der Doppelhaushalt 2020/21 wird beide Male Thema sein. Am 3. Februar soll über die Anträge der einzelnen Fraktionen entschieden werden, und zuvor, in der Sitzung am kommenden Montag, 20. Januar, haben die Stadträte noch einmal Gelegenheit, ihre Fragen zum Etat an die Stadtverwaltung zu richten.

Im Mittelpunkt der Sitzung, die am 20. Januar um 18 Uhr in der Mensa des Scheffelgymnasiums beginnt, dürften aber andere Themen stehen. So die Frage, ob Bad Säckingen einen zweiten Anlauf beim Kreistag unternehmen wird zur Wiedereinführung des alten Kfz-Kennzeichens SÄK. Für den Bau des Kindergartens im Gesundheitscampus sollen die ersten Arbeiten vergeben werden. Dabei geht es um die Erd-, Rohbau- und Entwässerungsarbeiten sowie die Arbeiten für die Aufzugsanlage. Beschäftigen wird sich der Gemeinderat ferner mit den verkaufsoffenen Sonntagen in diesem Jahr. Geplant sind verkaufsoffene Sonntage am 17. Mai (Frühlingsfest) und am 25. Oktober (Märchentage). Und schließlich soll das Stadtparlament über den Wirtschaftsplan 2020 der Stadtwerke entscheiden.

Wenn der Bürgermeister zum Ende der öffentlichen Sitzung zu Fragen aus dem Gemeinderat aufruft, dürfte das Vertragsverhältnis der Stadt zur Hochrhein Musicals GmbH im Gloria-Theater auf der Tagesordnung stehen. Frank van Veen (Unabhängige Bürgerliste) hat eine Aussprache gewünscht, nachdem sich das Unternehmen fortan nicht mehr von den Bad Säckinger Stadtwerken, sondern von den Elektrizitätswerken Schönau sponsern lassen will.