Handreichung für Seelsorger

Erzdiözese Freiburg geht auf wiederverheiratete Katholiken zu

Gerhard Kiefer

Von Gerhard Kiefer

Mo, 07. Oktober 2013 um 16:52 Uhr

Deutschland

Als erste der 27 deutschen Diözesen schließt das Erzbistum Freiburg Katholiken, die geschieden und wieder verheiratet sind, nicht mehr kategorisch von den Sakramenten und vom Pfarrgemeinderat aus.

Erzbischof Robert Zollitsch hat jetzt eine Handreichung für die Seelsorge autorisiert, die den Seelsorgern, die Paare in Trennung, Scheidung und Wiederheirat begleiten, "Orientierung für die pastorale Praxis" liefert.
Die von Domdekan Andreas Möhrle in seiner Funktion als Leiter des Erzbischöflichen Seelsorgeamtes und von Diözesanfamilienseelsorger Michael Schweiger formulierte Handreichung betont den Wunsch der Mehrheit der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung