Maskenpflicht

Es rächt sich, dass Anfängen nicht gewehrt wurde

Wolfgang Behr (St. Blasien)

Von Wolfgang Behr (St. Blasien)

Do, 29. April 2021

Leserbriefe

Es ist alles andere als verwunderlich, dass nach Großdemos von Querdenkern, die ohne Masken fast ungestraft durch deutsche Städte laufen, nun auch an Schulen die Maskenpflicht durch willfährige Richter ausgehebelt wird. Es rächt sich nun, dass den Anfängen nicht gewehrt wurde.

Aber was kann man jetzt tun? Es müssen deutschlandweit endlich Schnelltests flächendeckend durchgeführt werden, so dass Infizierte erkannt und im Gegenzug den Nichtinfizierten Öffnungen von Läden, Gaststätten, Kinos, Theatern und so weiter ermöglicht werden können, sodass wieder so etwas wie Normalität einkehrt. Deren Fehlen ist ja der Grund für die mannigfachen Verwerfungen in der Gesellschaft, die wir im Moment erleben und die zu solchen Richtersprüchen animieren. Wolfgang Behr, St. Blasien