Ex-SERC-Cracks in Krefeld

Heinz Wittmann

Von Heinz Wittmann

Mi, 04. November 2020

Schwenningen Wild Wings

Yannick Seidenberg beim Deutschlandcup im DEB-Team .

Endlich wieder Eishockey, wenn auch bei einem Rumpfturnier: Beim Deutschlandcup in Krefeld kämpfen nur die deutsche A-Nationalmannschaft, Lettland und die deutsche Perspektivmannschaft, das DEB Top-Team Peking. In der A-Nationalmannschaft wird der in Villingen-Schwenningen geborene Yannic Seidenberg, der bereits 170 Länderspiele auf dem Buckel hat, auflaufen. Der 36-jährige Verteidiger von Red Bull München war 2018 beim Gewinn der olympischen Silbermedaille im DEB-Team. Ebenfalls im A-Team spielt der aus dem Nachwuchs des SERC stammende 29-jährige Stürmer Matthias Plachta von den Mannheimer Adlern. Alexander Dück, Trainer der Schwenninger U-17, wird als Assistent von Chefcoach Tobias Abstreiter beim Top-Team Peking fungieren. Dück, der die Schwenninger U-17 an die Spitze der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) führte, bedauert es sehr, dass der Lockdown das Nachwuchseishockey auf Eis legt.