Leitartikel

EZB: Der Aufstand der Ausgebeuteten

Rolf Obertreis

Von Rolf Obertreis

Do, 11. August 2011

Kommentare

Jean-Claude Trichet hat Recht. Es ist vor allem an den Regierungen der Eurostaaten, den Weg aus der Krise zu weisen. Sie haben die Verantwortung für die nicht mehr tragbaren Staatsschulden. Sie haben den Stabilitätspakt ignoriert. Sie tragen deshalb auch die alleinige Verantwortung dafür, dass die Schulden reduziert werden. Der Franzose Trichet, der im November den Chefsessel der Europäischen Zentralbank (EZB) an den Italiener Mario Draghi übergibt, ist erkennbar sauer und spricht dies immer offener aus. Weil die Ereignisse die EZB in die Enge ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung