Unfall im Höllental

Fahranfänger durchbricht Brückengeländer und fällt in ein Bachbett

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 12. September 2019 um 09:22 Uhr

Hinterzarten

Zu einem spektakulären Unfall ist es auf der B31 im Höllental gekommen. Ein 18-jähriger Fahrer kam mit seinem Transporter von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Brücke und blieb auf dem Dach in einem Bachbett liegen.

Ein 18 Jahre alter Fahranfänger befuhr am frühen Donnerstagmorgen die Bundesstraße in Fahrtrichtung Donaueschingen als er im Höllental von der Fahrbahn abkam. Nach Angaben der Feuerwehr raste er mehrere 100 Meter weit über eine Wiese, touchierte einen Erdwall, wurde durch die Luft geschleudert und durchbrach zwei Brückengeländer. Der Transporter überschlug sich und fiel mehrere Meter tief in ein Bachbett, wo er auf dem Dach liegen blieb.

Leicht verletzt konnte der Fahranfänger selbst aus dem total beschädigten Fahrzeug klettern. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik transportiert. Die Feuerwehr Hinterzarten errichtete im Bach eine Ölsperre, da geringe Mengen Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Zur Bergung des Wracks musste ein Kran eingesetzt werden.