Gewerbepark Breisgau

Fallschirmspringer in Bremgarten wollen längere Flugzeiten

Rainer Ruther

Von Rainer Ruther

Mi, 17. Juli 2019 um 10:54 Uhr

Eschbach

BZ-Plus Am Flugplatz wird über Lärmbelastung gestritten. Fallschirmspringer bieten an, in ein leiseres Triebwerk zu investieren – aber nur, wenn sie mehr Zeit für ihren Sport zugesichert bekommen.

Der Fluglärmstreit rund um den Flugplatz am Gewerbepark Breisgau wird wohl so schnell nicht beigelegt. Vergangene Woche wurde darüber berichtet, dass die Fallschirmspringer darüber nachdenken, ihre Maschine leiser zu machen. Jetzt gaben sie bekannt, dass sich die teure Investition nur lohne, wenn dafür die Sprungzeiten am Flugplatz verlängert werden. Fluglärmgegnern dürfte das nicht gefallen.

Die Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich (Grüne) hatte den Lärmschutzbeauftragten des Landes, Thomas Marwein, und flugaffine Betriebe zum Flugplatz eingeladen. Mielich und Marwein haben beide des Öfteren Schreiben der Anti-Fluglärm-Initiative (Aflig) erhalten. Sie wollten bei dem Treffen am Freitag die Argumente der fliegenden Seite ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ