Feuerwehr für die Zukunft gerüstet

Ralf Morys

Von Ralf Morys

Fr, 24. September 2010

Feldberg

Feldberger Gemeinderat bewilligt den neue Bedarfsplan.

FELDBERG. Ihre Gedanken haben die Spitzen von Gemeinde und Feuerwehr über die Zukunft der Rettungsorganisation kreisen lassen und einen neuen Feuerwehrbedarfsplan zu Papier gebracht. Der Gemeinderat hat ihn in jüngster Sitzung verabschiedet. In den nächsten beiden Jahren gilt es einen Geländewagen (GWL 2) ausgerüstet mit Seilwinde, Wasserförderung für lange Wegstrecken und Winterlogistik zu beschaffen. Die Kosten bezifferte Feuerwehrkommandant Marcus König auf 200 000 Euro. Als Zuschuss könnten 50 000 Euro fließen.

Als erste Gemeinde im Hochschwarzwald hat Feldberg den Feuerwehrbedarfsplan verabschiedet. "Wir haben das selbst gemacht und nicht wie andere Gemeinden dafür externe Büros für vierstellige Summen beauftragt", merkte Bürgermeister Wirbser eingangs an. Mit dem in Verwaltung und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ