Account/Login

Spanien

Felipe zerschneidet das Tischtuch mit seinem Vater Juan Carlos

Martin Dahms
  • Mo, 16. März 2020, 20:48 Uhr
    Panorama

     

Ein königliches Drama: Felipe VI. enterbt sich selbst, weil er sich nicht ganz sicher ist, ob das Geld seines Vaters aus sauberen Quellen stammt.

König Felipe VI. erklärt öffentlich, d... Juan Carlos nichts zu tun haben will.  | Foto: José Oliva (dpa)
König Felipe VI. erklärt öffentlich, dass er mit den Geschäften seines Vaters Juan Carlos nichts zu tun haben will. Foto: José Oliva (dpa)

Spanien steht unter Komplett-Quarantäne. Da käme ein Wort des Königs zur Viruskrise ganz recht. Aber Felipe VI. lässt dazu nichts von sich hören. Er ist mit Familienangelegenheiten beschäftigt. Das erfuhren die Spanier am Sonntagabend, als das Königshaus eine Mitteilung veröffentlichte, die kaum anders als sensationell zu nennen ist: Felipe zerschneidet das Tischtuch mit seinem Vater Juan Carlos, weil er ihn für möglicherweise korrupt hält.

Das ist ein Donnerschlag, der in diesen aufregenden Tagen etwas weniger Lärm macht als zu gewöhnlichen Zeiten. Als der alte König Juan Carlos im Mai 2019 seinen Rückzug aus dem öffentlichen Leben angekündigt hatte, durfte man ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar