Rückhalteraum

In Neuenburg am Rhein werden Fische mit Elektroschocks gerettet

Hannes Selz

Von Hannes Selz

Do, 08. Juni 2023 um 17:37 Uhr

Neuenburg

BZ-Plus Hunderte Fische waren in den tiefergelegten Bereichen am Rhein bei Neuenburg gefangen. Der Anglerverein fing sie mit Netzen und Keschern ein. Ein Experte betäubte große Karpfen mit Stromimpulsen.

Nördlich der Stockcar-Rennbahn im Neuenburger Rheinwald baggern Baumaschinen nach Kies. Sie legen das Gelände tiefer, um Rückhalteraum zu schaffen, der bei Hochwasser Druck vom Rhein nimmt. Ein Video zeigt Ingo Kramer, Geschäftsführer des Landesfischereiverbands. Bis zu den Knien steht er vorvergangene Woche in der tiefergelegten Fläche in einem kleinen Tümpel. Das Regierungspräsidium (RP) hat diese Gumpe extra angelegt, damit sich Fische nach einem Hochwasser vorübergehend ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung