Football-Rebell sucht neuen Job

dpa

Von dpa

Mo, 18. November 2019

American Football

Der US-Amerikaner Colin Kaepernick spielt für einen neuen Vertrag vor – aber anders als von der NFL zunächst geplant.

RIVERDALE (dpa/BZ). Der Zwist zwischen Colin Kaepernick und der National Football League (NFL) geht auch nach dem Vorspielen des derzeit arbeitslosen Quarterbacks für einen neuen Job weiter. Der 32 Jahre alte Spielmacher und sein Management sagten eine von der NFL geplante Trainingseinheit kurzfristig ab und luden interessierte Teams stattdessen zu einem selbst organisierten Treffen. Die Liga zeigte sich in einer ersten Stellungnahme von dem Vorgehen enttäuscht, Kaepernick hofft allerdings weiterhin auf seine Rückkehr.

"Ich bin seit drei Jahren bereit", sagte der Quarterback, der im Jahr 2016 eine Protestwelle zum Thema soziale Ungerechtigkeit in den USA gestartet hatte, als er während der Nationalhymne auf die Knie ging. "Wir warten auf die 32 Besitzer, 32 Teams, (NFL-Commissioner) Roger Goodell, dass sie aufhören, wegzulaufen. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ