Schwarzer Schmetterling

Die Hörnerkappe in Freiamt ist vom Aussterben bedroht

Jürgen Schneider

Von Jürgen Schneider

Mo, 08. September 2014 um 21:03 Uhr

Freiamt

Die Markgräfler Tracht ist selten geworden, auch in Freiamt. Nur noch selten sieht man die schwarze Tracht mit der markanten Hörnerkappe, doch manche halten an Traditionen fest.

Le grand papillon noir, einen großen, schwarzen Schmetterling: So nannte der französische Schriftsteller Victor Hugo 1839 in seinen Reisebeschreibungen die Hörnerkappe entlang des Rheins. In Freiamt fliegt der schwarze Schmetterling schon lange nicht mehr. Das markanteste Kennzeichen der Markgräfler Tracht steht offensichtlich auf der Roten Liste der bedrohten Arten.

Ihre Festtagstracht in der heutigen Form trugen die Freiämter voller Stolz gute 150 Jahre lang, fast ausschließlich zum Kirchgang und den damit verbundenen Anlässen: Hochzeit, Beerdigungen oder Konfirmation. An diesem Festtag zogen die Freiämter Mädchen zum ersten Mal die Markgräfler Tracht an – aus Mädchen wurden Frauen. Wenn sie wegzogen und zu Jubiläumskonfirmationen oder Klassentreffen ins Dorf zurückkamen, erkannte man sie gleich: Sie hatten Haare gelassen, verschwunden waren die Zöpfe und damit der Dutt.

Der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ