Hohe Miete für Pavillons

Benedikt Sommer

Von Benedikt Sommer

Do, 14. November 2019

Freiamt

Kindergarten "Spielwiese".

FREIAMT (bso). Zwei Beschlüsse zur Kinderbetreuung fasste der Gemeinderat. Der Kindergarten Spielwiese wird erweitert und der Waldkindergarten erhält einen neuen Bauwagen. Für die Erweiterung der "Spielwiese" in Ottoschwanden hatte sich der Rat im April aus Kosten- und Zeitgründen für die Miete eines Pavillons entschlossen. Die kostet für vier Jahr 174 000 Euro. Alle Fraktionssprecher äußerten sich betroffen über den Betrag. Die Kosten seien ja extrem explodiert, sagte Martin Böcherer (FWV), "zähneknirschend" müsse man zustimmen, so Tanja Roser; es handele sich um eine Notlage. "Das ist Marktwirtschaft", sagte Bürgermeisterin Hannelore Reinbold-Mench. Die Nachfrage sei groß und das Angebot knapp. Dazu komme, dass die Anforderungen an Räume zur Kinderbetreuung verschärft werden. Ebenfalls einstimmig beschloss der Rat den Kauf eines Wagens für den Waldkindergarten. Die Gemeinde sei froh, dass der Verein den "großen Schritt einer Erweiterung auf eine zweite Gruppe" gewagt habe, so die Bürgermeisterin. Die Kosten, 48 000 Euro, gingen in Ordnung, so Rudolf Ecker (SPD). Sie seien auch durch Brandschutz zu erklären.

Weniger eindeutig waren die Positionen bei der Sanierung der Fenster im Anbau des Schulzentrums. Hier entschied sich der Rat bei zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung für den Austausch von vier Fenstern in einem Klassenzimmer. Kontrovers diskutiert wurde das Material. Angelika Bührer (FWV) plädierte für hochwertigere Holz-Alu-Fenster. Die Kosten betragen 14 000 Euro, ausgetauscht wird im ersten Halbjahr 2020.

Nach einer Satzungsänderung, die der Gemeinderat beschloss, dürfen nun auch in Freiamt öffentliche Bekanntmachungen im Internet erfolgen.