Wiedersehen

Einige Häuser in Brühl aus den 1920ern sind bis heute noch im Urzustand

Carola Schark

Von Carola Schark

Mo, 11. September 2017

Freiburg Nord

BZ Plus WIEDERSEHEN! Die an der Uhlbergstraße in den 1920er Jahren entstandenen Gebäude sind bis heute noch weitgehend im Urzustand.

BRÜHL-BEURBARUNG. Zwischen der belebten Offenburger Straße und den stark befahrenen Routen Karlsruher Straße und Isfahanallee vermutet niemand eine Idylle. Und doch verbirgt sich hinter der Durchfahrt bei der Straßenbahnhaltestelle Hornusstraße an der Offenburger Straße eine dem Ideal der Gartenstadt verpflichtete Siedlung. Benannt ist der Straßenzug nach dem zwischen Zähringer Burg und Rosskopf gelegenen Uhlberg.

Aufgrund der Wohnungsnot nach dem Ersten Weltkrieg gab es Anfang der zwanziger Jahre großen Bedarf an Wohnraum. 1922 reichte der Bauverein ein Baudarlehensgesuch an das Badische Arbeitsministerium ein mit dem Ziel, Wohnungen speziell für Eisenbahnbeamte an der Ulbergstraße zu errichten (damals noch ohne "h" geschrieben).

Die Reichsbahndirektion förderte die Bauten durch Arbeitgeberdarlehen. Dafür hatte sie ein Belegungs- und ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ