Privatisieren und kassieren

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Do, 29. Juli 2010

Freiburg

Mieter, SPD und Quartiersarbeit kritisieren, dass Miet- zu Eigentumswohnungen werden.

WIEHRE. "Ein Quartier verändert sich!" Zwar nur ein Werbespruch, aber ein zutreffender. In der Unterwiehre – genauer: im Quartier westlich der Merzhauser Straße – will die Firma Bauunion die Hälfte ihrer etwa 100 Mietwohnungen als Eigentumswohnungen verkaufen. Damit, befürchten Kritiker, gäbe es endgültig zu wenig bezahlbare Mietwohnungen im Viertel.

Claudio Bendetto wohnt in der Gallwitzstraße, sitzt in der Küche seiner Wohngemeinschaft und blättert in einem dicken Stapel Papier. Akribisch hat der 35-jährige Mathematikstudent den Schriftwechsel mit seinem Vermieter, der Münchner "Gesellschaft für Haus- und Grundbesitz" Bauunion, dokumentiert. Die 78-Quadratmeter-Wohnung, die bis vor kurzem 424 Euro Kaltmiete pro Monat kostete, soll in eine Eigentumswohnung umgewandelt werden. Wenn die Wohngemeinschaft selbst nicht kaufen kann oder will, verlängert sich ihr Mietvertrag, bis ein neuer Eigentümer gefunden ist – und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ