Wiedersehen!

Die Geschichte der Freiburger Jahrmärkte reicht bis ins Mittelalter zurück

Fritz Steger

Von Fritz Steger

Mo, 20. Mai 2019 um 08:00 Uhr

Freiburg

BZ-Plus 1929 fand die letzte Frühjahrsmesse auf dem Stühlinger Kirchplatz statt – seit 20 Jahren gastiert sie auf dem Messegelände. Die Geschichte der Jahrmärkte reicht aber bis ins Mittelalter zurück.

Seit dem Wochenende findet wieder die Freiburger Mess’ auf dem seit 20 Jahren genutzten Messegelände im Stadtteil Brühl statt. Vor genau 90 Jahren fand 1929 die letzte Frühjahrsmesse auf dem Stühlinger Kirchplatz statt, bevor sie auf den damals "neuen Messplatz" verlegt wurde. Heute steht auf diesem, nun "Alter Messplatz" genannten Areal das "Zentrum Oberwiehre" (ZO). Die Geschichte der Freiburger Jahrmärkte reicht aber noch viel länger zurück – bis ins Mittelalter.

Seit der erstmaligen Verleihung des Jahrmarktrechts durch König Wenzel von Prag an die Stadt Freiburg im Jahre 1379 übt diese Art von Veranstaltung eine große Anziehungskraft auf die Bürger der Stadt aus. Über die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ