Account/Login

Leben im mobilen Container

Freiburger Solararchitekt plant Öko-Container für Flüchtlinge

Frank Zimmermann
  • Fr, 29. Juli 2016
    Freiburg

     

Wohnraum, Küche und Bad: Rolf Disch hat alternative Wohncontainer für Flüchtlinge entwickelt. Der Spezialist für Solararchitektur will mit seinen Unterkünften aus Holz mehr Energie produzieren, als sie selbst benötigen.

Innenansicht eines Wohnmoduls  | Foto: Rolf Disch Solararchitektur
Innenansicht eines Wohnmoduls Foto: Rolf Disch Solararchitektur

Als vor knapp einem Jahr die Stadt händeringend nach Unterkünften für Flüchtlinge suchte, kaum noch Baufirmen und Architekten für kurzfristige Umbauten zu bekommen waren und man monatelange auf Wohncontainer warten musste, wurde Rolf Disch initiativ: Der Spezialist für Solararchitektur begann, alternative Wohncontainer zu entwickeln – mit eigenem Bad und kleiner Küche, in Holz- und Plusenergiebauweise. Will heißen: Disch will mit seinen Unterkünfte mehr Energie produzieren, als sie selbst benötigen.

Die Zeit drängte im Sommer 2015. Disch arbeitete auf eigene Kosten an der Entwicklung. Inzwischen hat er nahezu fertige Pläne, die er derzeit noch "optimiert": "Wir wollen keinen Schnellschuss." Auf einem Grundstück in ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar