Zeugen gesucht

Unfallbeteiligte suchen das Weite, nachdem ein Transporter einen Fußgänger erwischt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 16. Juli 2019 um 12:41 Uhr

Freiburg

Ein Transporter fährt am Freiburger Hauptbahnhof einen Fußgänger an. Während die Polizei den beteiligten Transporter ausfindig machen konnte, fehlt vom Fußgänger weiterhin jede Spur.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall am Montag, 15.Juli, gegen 16 Uhr. Zeugen hatten beobachtet, wie ein Fußgänger auf Höhe des Hauptbahnhofs die Bismarckallee überquerte, obwohl die Ampel rot anzeigte. Ein VW-Transporter sei bei grüner Ampel in nördliche Richtung gefahren. Dadurch sei es zur Kollision zwischen dem Fußgänger und dem Transporter gekommen.

Anstatt an Ort und Stelle zu verharren, hätten sich beide Beteiligte vom Unfallort entfernt. Während die Polizei den Transporter und den Fahrer mittlerweile ermitteln konnte, lägen über den Fußgänger bislang noch keine Erkenntnisse vor. Auch ob der Fußgänger bei dem Unfall verletzt wurde, sei noch nicht bekannt.

Er wird folgendermaßen beschrieben:

  • männlich
  • 30-50 Jahre alt
  • kurze, dunkle oder gräuliche Haare
  • bekleidet mit grauem Hemd oder khakifarbenem oder senfgelbem Oberteil und Hose.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Freiburg in Verbindung zu setzen (0761/8823100).