Jubiläum

Walter Eucken – ganz privat

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Mi, 15. Januar 2014 um 11:40 Uhr

Freiburg

Das Walter-Eucken-Institut feiert sein 60-jähriges Bestehen. Es ist nach dem Freiburger Professor Walter Eucken benannt. Doch wer war Eucken überhaupt? Seine Tochter, Institutsmitarbeiter und ein früherer Student erzählen.

Walter Eucken war ein sportlicher Spaziergänger. Regelmäßig ging er von seiner Wohnung in der Goethestraße 10 auf Tour, am liebsten über die Wonnhalde bis hinauf nach Günterstal. Das war ein Ausgleich zu seiner Arbeit, vermutet seine Tochter Marianne Eucken, lächelt und meint: "Er ging sehr schnell."
Seine Arbeit war nichts weniger, als den Grundstein für eine neue Ordnung zu legen. Walter Eucken gilt als ein Vater der Sozialen Marktwirtschaft. Privat war der Freiburger Professor Vater von Irene, Marianne und Christoph. Die Mittlere war 15, als der Ökonom 1950 auf einer Vortragsreise in London an einem Herzinfarkt starb. "Ich war ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung