Hilfsaktion

Freiburger Grundschulklasse spendet Geldgewinn an Förderverein Nordkenia

Klasse 4, FT-Sportgrundschule

Von Klasse 4, FT-Sportgrundschule (Freiburg)

Do, 16. Juli 2020 um 14:55 Uhr

Neues für Kinder

Die Klasse 4 aus der FT-Sportgrundschule in Freiburg berichtet, wie sie aufgrund eines Gewinns und einer Spendenidee eine Menge über das afrikanische Land Kenia erfahren hat.

Am 14. Juli kam Lars Holzäpfel zu uns zu Besuch in die FT-Sportgrundschule. Wir haben bei einem Wettbewerb der Firma Gisinger zum Thema "sicherer Schulweg" 1000 Euro als Klasse gewonnen. Natürlich wollten wir etwas davon spenden. Wir haben uns für den Förderverein Nordkenia entschieden, weil das eine Organisation aus Freiburg ist. Lars Holzäpfel ist ein Bekannter unseres Klassenlehrers.

Er begrüßte uns mit "Jambo!" und erklärte uns, dass "Jambo" in Kenia "Hallo" heißt. Mit dem Beamer zeigte er uns Bilder aus Kenia. Er erzählte uns viel über das Leben in Kenia. Viele Leute leben vom Straßenverkauf und kleinen Jobs. Wegen Corona verdienen viele momentan gar nichts und müssen hungern.

Lars Holzapfel hatte auch Schmuck und Klamotten, Spielzeuge aus Draht und traditionelle Waffe aus dem Land mitgebracht. Während er erzählte, gab er auch die eine oder andere Sache rum. Außerdem erzählte er, dass es in Kenia Schuhe aus Autoreifen gibt. Er hatte sogar ein Paar mit.

Er erzählte auch über seine Projekte. Der Förderverein unterstützt Einrichtungen, die behinderte Kinder integrativ unterrichten und Straßenkindern ein Bett geben. Er selbst hat als Kind in Kenia gelebt und erzählte uns, dass er wilden Tieren begegnet ist. Er geht immer noch regelmäßig wieder nach Kenia, um seine Projekte zu begleiten. Als er dort die Einrichtungen besuchte, wollten viele Kinder seine Haut und seine Haare anfassen.

Am Ende durften wir uns auch mit den Tüchern und dem Schmuck verkleiden. Wir fanden den Besuch ganz toll.
Weitere Informationen über den Förderverein gibt es unter https://förderverein-nordkenia.de/.