Roman

John Greens „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ rückt Krebs mit Humor zu Leibe

Hans-Peter Müller

Von Hans-Peter Müller

Di, 07. August 2012

Literatur

JOHN GREEN I: Der Roman "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" rückt Krebs mit Humor zu Leibe.

Angesichts steigender Krebsraten ist wohl fast jeder schon mit der Krankheit, die so viel von einer Hydra hat, konfrontiert worden. Und mit der Sprachlosigkeit Betroffenen gegenüber. Wie begegnet man jemandem, der mit dem vielköpfigen Schlangenwesen im Körper kämpft? Welche Worte soll man, kann man, darf man wählen? John Green hat sie gefunden, diese passenden Worte.

Der neue Roman des amerikanischen Bestseller-Autors "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ