Account/Login

Fünf Tage Training wie die Fußballprofis

  • Oliver Reymann, Klasse 4b, Hebelschule Nollingen (Rheinfelden)

  • Fr, 14. Juli 2023
    Zisch-Texte

     

Zisch-Reporter Oliver Reymann durfte mit seinem Bruder in ein Fußballcamp von Real Madrid und hat viel gelernt. Ein Bericht.

Zisch-Reporter Oliver Reymann beim Training im Fußballcamp  | Foto: Piotr Reymann
Zisch-Reporter Oliver Reymann beim Training im Fußballcamp Foto: Piotr Reymann
Hallo! Ich bin Zisch-Reporter Oliver Reymann aus der Klasse 4b der Hebelschule in Rheinfelden-Nollingen, neun Jahre alt, und ich möchte euch von meiner aufregenden Zeit in der "Fundación Real Madrid Clinic" Fußballschule erzählen.

In der ersten Pfingstwoche haben meine Eltern meinen Bruder Nico und mich in der Fußballschule angemeldet. Wir haben uns sehr drüber gefreut, einmal wie echte Profis zu trainieren, und es war eine tolle Chance für mich, meine Fähigkeiten zu verbessern und neue Freunde zu finden.

Am ersten Tag war ich sehr aufgeregt und ein bisschen nervös. Ich kannte dort niemanden außer meinem Bruder, aber glücklicherweise war ich nicht allein. Es gab noch andere Kinder in meinem Alter und sogar zwei aus meiner Klasse, die genauso begeistert vom Fußball waren wie ich. Unsere Trainer waren wirklich nett. Hans, Mo, Dirk, Karim und Sita haben uns gleich willkommen geheißen. Sie haben uns gesagt, dass wir in den nächsten Tagen viel lernen und Spaß haben werden.

Als Nächstes haben wir unsere Sportbeutel bekommen, in denen ein Trikot mit unseren Namen war, und eine Trinkflasche. Wir waren fast 80 Kinder und sahen alle gleich aus, wie echte Profis. Die Fußballschule begann mit einem Warm-up, bei dem wir unsere Muskeln aufgewärmt haben. Danach haben wir verschiedene Übungen gemacht, um unsere Technik zu verbessern. Wir haben gelernt, wie man den Ball dribbelt, passt und schießt. Die Trainer haben uns dabei geholfen, unsere Technik zu verfeinern, und uns Tipps gegeben, wie wir uns verbessern können. Es war manchmal schwierig, aber die Trainer waren immer geduldig und ermutigten uns, weiterzumachen.

Es gab jeden Tag ein leckeres Mittagessen und auch Fußball-Freizeit, in der wir machen durften, was wir wollen. Eines von vielen Highlights der Fußballschule war das Einlaufen aufs Feld, wie die Profis mit der Real Madrid-Hymne im Hintergrund. Aber auch die kleinen Spiele, die wir am Ende jeder Trainingseinheit gemacht haben, und auch das Magnesium-Getränk, das wir bekommen haben, und vieles mehr. Wir wurden in Teams eingeteilt und haben gegeneinander gespielt. Es hat so viel Spaß gemacht, mit meinen neuen Freunden zu spielen und unser Gelerntes anzuwenden. Wir haben hart gekämpft, aber auch fair gespielt. Die Trainer haben uns immer ermutigt und uns gezeigt, wie wir als Team zusammenarbeiten können.

Die Fußballschule hat nicht nur meine Fußballfähigkeiten verbessert, sondern auch meine Teamfähigkeit und mein Selbstvertrauen gestärkt. Ich habe gelernt, dass harte Arbeit und Ausdauer wichtig sind, um seine Ziele zu erreichen. Ich bin so dankbar für diese Erfahrung und die Freundschaften, die ich geschlossen habe.

Am letzten Tag haben wir ein kleines Turnier gegeneinander gespielt, bei dem unsere Eltern zuschauen durften. Danach durften wir das letzte Mal einlaufen, vor unseren Eltern, und jeder bekam eine Urkunde und einen Fußball. Das war so toll.
Die Fußballschule war eine unvergessliche Erfahrung für mich, und ich kann es kaum erwarten, nächstes Jahr wieder zu lernen.

Wenn du auch Fußball liebst, empfehle ich dir, es auszuprobieren. Es macht so viel Spaß und du wirst viele neue Dinge lernen!

Ressort: Zisch-Texte

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Fr, 14. Juli 2023: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.