Geißen tauchen ins Mittelalter ein

Yvonne Würth

Von Yvonne Würth

Do, 28. November 2019

Stühlingen

Narrenverein Weizen zieht positive Bilanz und freut sich auf den Saisonstart am 4. Januar.

STÜHLINGEN-WEIZEN. Der Narrenverein "Wizzemer Geiße" hielt seine Hauptversammlung im neu renovierten Gasthaus "Kranz" in Weizen ab. Vorsitzender Christian Schelble resümierte nach seiner Geißen-Mäh-Begrüßung zufrieden die Veranstaltungen zum närrischen Jubiläum des 44-jährigen Bestehens in der vergangenen Saison: "Das Jubiläum im letzten Jahr war spitze. Die neuen Veranstaltungen sind super angekommen und sollen im nächsten Jahr weitergeführt werden: Aufbocken, Bunter Abend und Familiennachmittag am Fasnetsunndig." Wegen der Sanierung der Ehrenbachhalle mussten Veranstaltungen ausfallen. Nun zeigte sich Kassierer Kim Amann nach den neuen Veranstaltungen anlässlich des Jubiläumsjahres zufrieden. Änderungen gab es im Elferrat, denn Niclas Zimmermann scheidet aus beruflichen Gründen aus, für ihn rückt Joshua Grüninger nach.

Das Motto der kommenden närrischen Saison lautet in Anlehnung an das Mittelalter "1292 Fasnet in Weizen – wie zur alten Ritterszeit." Als Ideen für Verkleidungen oder Themen des Mottoabends passen somit Mittelaltergewänder, Ritter, Burgfräulein, Hofnarr, Minnesänger, Folterkammer, Hexen, Feen, derbe Sprüche und Robin Hood, schlugen die Narren denn auch vor.

In die neue Fasnetsaison starten die "Wizzemer Geiße" bereits am 4. Januar mit dem Aufbocken. Die Geißen-Guggis spielen am 11. Januar beim Kappenabend Lembach. Für den Zigeunerball am 18. Januar gibt es noch Platz für interessierte Guggenmusiken. Das 44-jährige Bestehen der Hüttä-Rüttler Mauchen am 25. Januar wird in der Ehrenbachhalle gebührend mitgefeiert, am 26. Januar fahren die Geißen-Guggis mit der Narrenzunft Stühlingen nach Salzstetten bei Nagold. Beim Nachtumzug zum Narrentreffen in Pfohren am 31. Januar sind die Geißen-Guggis mit dabei, ebenso beim Zunftball in Stühlingen am 1. Februar und beim Kleggau-Narrentreffen in Hohentengen am 9. Februar.

Der Bunte Abend in Weizen findet am 15. Februar statt, die Geißen-Guggis fahren am Tag darauf zum Schlüchttal-Narrentreffen nach Ühlingen. Nach der eigenen Fasnet von 20. bis 25. Februar und dem anschließenden Verbrennen der Fasnacht treffen sich die Narren zum Bezirksmusikfest in Weizen vom 15. bis 17. Mai wieder. Der Vereinsausflug führt am 11. und 12. Juli nach Karlsruhe/Hockenheim und am 14. November feiern dann die Geißen-Guggis ihr 40-jähriges Bestehen.

Kontakt zum Verein: Der Vorsitzende des Narrenvereins "Wizzemer Geiss" ist Christian Schelble, er ist zu erreichen unter Tel. 07744/96602 sowie per E-Mail

schelble@t-online.de