Kollegen, wir müssen reden!

Tanja Tricarico

Von Tanja Tricarico

Sa, 11. Juni 2016

Geld & Finanzen

Wenn sich Streitereien unter Mitarbeitern oder mit dem Chef nicht lösen lassen, kann ein Mediator helfen.

Mit dieser Entscheidung hatte die Abteilung nicht gerechnet, schon gar nicht der Kollege, der die Beförderung schon fest eingeplant hatte: Der Chef vergibt den Teamleiter-Job an einen jungen Mitarbeiter, der erst seit Kurzem in der Firma arbeitet. Schlagartig verschlechtert sich die Stimmung in der Abteilung. Der übergangene Mitarbeiter torpediert jeden Vorschlag des neuen Teamleiters, wiegelt Kollegen auf. Die Mehrheit ist gegen den neuen Chef. Der weiß gar nicht, warum er auf so viel Ablehnung stößt. Was nun?

Vermeintlich ungerechte Beförderungen, die Bevorzugung von Mitarbeitern, hohe Arbeitsbelastung – das sind Fälle, die zu Stress am Arbeitsplatz führen können. Die Folgen können gravierend sein. Es herrscht Misstrauen in mancher Belegschaft, der Krankenstand steigt. Chefs setzen verstärkt auf Mediatoren, die für ein besseres Betriebsklima sorgen sollen. "Eine Mediation macht nur dann Sinn, wenn beide Parteien noch ein gemeinsames Ziel haben", sagt Corinna Lapp, Fachanwältin für IT-Recht und Mediatorin. Das kann der gute Abschluss eines Projekts sein oder schlicht mehr Zufriedenheit im Betrieb. Wichtig ist, dass die Streitenden freiwillig zu den Sitzungen kommen.

Auftraggeber gegen Dienstleister, Chef gegen Angestellte, Kollege gegen Kollege ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ