Gemeinderat Fröhnd geht auf Abstand

Hans-Jürgen Hege

Von Hans-Jürgen Hege

Mi, 18. März 2020

Fröhnd

Sitzung in Halle mit großzügiger Sitzordnung abgehalten / Zentraler Gutachterausschuss wird für Gemeinde teuer.

FRÖHND. Es war ein kleiner Kreis, der sich am Montag in großzügig bestuhlter Runde in der Fröhnder Gemeindehalle zur Gemeinderatsitzung traf. Bürgermeisterin Tanja Steinebrunner hatte sich zuvor beim Landratsamt und beim Chef des Gemeindeverwaltungsverbandes rückversichert, ob sie zur Gemeinderatssitzung überhaupt einladen durfte.

Besondere Umstände: Es war vorgesorgt: Jedes Mitglied des Gremiums hatte einen eigenen Tisch. Und für die Zuschauer standen Stühle mit großem Abstand zueinander parat, auf denen ein Bürger, der auf seinem Grundstück eine Garage errichten möchte, Platz nahm. Ansonsten fand die Sitzung ohne Publikum statt, was vielleicht auch der Tagesordnung geschuldet war, die jetzt nicht sonderlich dazu verleitete, sich mit der Virusgefahr anzulegen.

Neuer Gutachterausschuss: Für etwas ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ