Genügend Schnee für den Weltcup

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Di, 19. Januar 2021

Wintersport

Der Internationale Ski-Verband (FIS) gibt wie erwartet Grünes Licht für den Weltcup der Skicrosser am Feldberg. Vom 29. bis 31. Januar sollen dort die besten Renn-Asse auf zwei Brettern zu Tal sausen. Der sogenannte Schneekontrolleur der FIS kam nach einer Mitteilung der Hochschwarzwald Tourismus GmbH zu dem Ergebnis, dass der Schnee ausreicht, um die einige hundert Meter lange Spezialpiste mit Kurven, Hügeln und Sprungpassagen zu bauen. Der Parcours soll sich an dem des Jahres 2019 orientieren. Am Freitag findet die Qualifikation statt, am Samstag und Sonntag gehen je vier Crosserinnen und Crosser in sogenannten Heats an den Start. Wegen der Pandemie sind keine Zuschauer zugelassen, die ARD überträgt live.