Account/Login

Glosse

Gibt es ein Mittel, das gegen Ohrwürmer hilft?

Robert Bergmann
  • Mo, 20. Dezember 2021, 15:34 Uhr
    Unterm Strich

     

Ein Fußpilz ist lästig, ein Tennisarm ist unangenehm. Ohrwürmer aber sind das wahre Übel dieser Zeit. Hirnforscher behaupten, dass gerade Songs in unser Ohr kriechen, die wir besonders hassen.

Gerade in der Vorweihnachtszeit lauern...20; oder „Last Christmas“.  | Foto: ©hayo  (stock.adobe.com)
Gerade in der Vorweihnachtszeit lauern überall Ohrwürmer wie „Stille Nacht“ oder „Last Christmas“. Foto: ©hayo  (stock.adobe.com)
Leider Gottes verraten uns die quälend im Hirn herumgeisternden Songs – sticky music nennt man sie auch im Englischen – eine Menge über den eigenen Musikgeschmack. Es macht schließlich qualitativ durchaus einen Unterschied, ob das Frühstück mit dem "Holzmichel" gerichtet wird, bei dem man sich ständig fragt, ob der noch lebt, oder ob man als kultivierterer Zeitgenosse nach dem Beethoven-Konzert anderntags von "Freude schöner Götterfunken" genervt wird. Ohrwurms Paradise sind die Weihnachtstage, wenn allüberall in den Fußgängerzonen "Stille Nacht" angestimmt wird und "Last Christmas" in Endlosschleife aus dem Radio plärrt.

Musiker und Frauen sind öfter betroffen als Männer

Was unsere subjektive Ohrwurm-Auswahl angeht, wäre zu fragen, ob der "inkorporierte Klassengeschmack", den der französische Soziologe Pierre Bourdieu beschrieben hat, hier eine weitere Form der Ausprägung findet. Hirnforscher behaupten aber, dass gerade auch solche Songs gerne in unser Ohr kriechen, die wir besonders hassen. Was mich beruhigt, weil ich schon einmal wochenlang "Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt" unfreiwillig vor mich hingesummt habe.

Laut Wissenschaftlern, die auch dieses Phänomen erforscht haben, entstehen Ohrwürmer vor allem dann, wenn unser Arbeitsgedächtnis nicht voll ausgelastet ist – also etwa beim Autofahren oder bei eher nicht so spannenden Bürotätigkeiten. Musiker und Frauen leiden angeblich häufiger an ihnen als Männer.

An einen anderen Song zu denken, funktioniert nicht

Und wie wird man einen Ohrwurm los? Womöglich mit getrockneten, zermalmten Exemplaren der Ordnung Dermaptera. So heißen die echten Ohrwürmer, harmlose, schweigsame Fluginsekten, auf Lateinisch. Als Pulver dienten sie dereinst als Mittel gegen Ohrleiden jeder Art. Einfach an einen anderen Song zu denken, funktioniert leider nicht.

Ressort: Unterm Strich

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Mo, 20. Dezember 2021: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.