"Rettet die Bienen"

Glottertäler Winzer sehen durch Artenschutz-Volksbegehren Zukunft des Weinbaus bedroht

Sebastian Krüger

Von Sebastian Krüger

Di, 20. August 2019 um 19:14 Uhr

Glottertal

BZ-Plus Winzer in Glottertal kritisieren die Forderung nach einem Pestizidverbot. Sie seien zu einseitig. Ein Gundelfinger Artenschützer hofft indes auf einen Richtungswechsel in der Landwirtschaft.

Udo Opel, Geschäftsführer der Glottertäler Winzergenossenschaft Roter Bur, kritisiert das Volksbegehren "Rettet die Bienen". Die Forderungen seien zu einseitig, nicht zu Ende gedacht und könnten schlimmstenfalls das Ende des Weinbaus in der Region einläuten. Auch von Bio-Bauern kommt Kritik. Der Gundelfinger Insektenexperte André Grabs hingegen sieht in dem Volksbegehren einen dringend nötigen Weckruf.

"Klar wäre es wünschenswert, wenn wir alles so weit zurückschrauben könnten. Nur dann funktioniert unsere Landwirtschaft nicht mehr." Udo Opel, Winzergenossenschaft Roter Bur "Für nicht durchführbar" hält der Geschäftsführer der Glottertäler Winzergenossenschaft Roter Bur, Udo Opel, den Forderungskatalog von Pro Biene, dem Freien Institut für ökologische Bienenhaltung (siehe Infobox). "Klar wäre es wünschenswert, wenn wir alles so weit zurückschrauben könnten. Nur dann funktioniert unsere Landwirtschaft nicht mehr", so Opel im Gespräch mit der BZ. Betroffen wären nicht nur konventionell wirtschaftende Wein- und Obstbauern, sondern auch Bio-Betriebe, da ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ