Gottenheim macht Reserven locker

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Mi, 01. Februar 2012

Gottenheim

In der Haushaltsplanung wird wegen hoher Umlagezahlungen und vorsichtiger Steuerprognose auf die Rücklage zugegriffen.

GOTTENHEIM. Die Kleinkindbetreuung und das Landessanierungsprogramm für die Ortsmitte samt Bahnhofsachse seien die Schwerpunkte des Gottenheimer Gemeindehaushaltes für das Jahr 2012. Am Montagabend beriet der Gemeinderat erstmals öffentlich darüber und meldete noch einige Korrekturen des Haushaltsentwurfs an.

Rund 6,3 Millionen Euro möchten Gottenheim in diesem Jahr einnehmen und ausgeben, davon rund 4,3 Millionen im Verwaltungshaushalt, erläuterte Rechnungsamtsleiter Thomas Barthel. Dabei komme Gottenheim zwar ohne neue Schulden aus, doch die zu erwartenden Einnahmen im Verwaltungshaushalt reichten nicht, um diesen auszugleichen. Hierfür sei daher eine Zuführung vom Vermögenshaushalt in Höhe von rund einer halben Million Euro vorgesehen. Der Vermögenshaushalt wiederum muss mit einer geplanten Rücklagenentnahme von rund 315 000 Euro gestützt werden. Die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ