Gottenheim will zwei übersehene Planungspannen beheben

unserem Mittarbeiter Mario Schöneberg

Von unserem Mittarbeiter Mario Schöneberg

Di, 28. Juli 2009

Gottenheim

Fehlende Zufahrten zu Grundstücken mitten in Steinacker/Berg blockieren Bebauung / Konflikt um die Auslegung einer Baugrenze an der Tunibergstraße

GOTTENHEIM. Gleich zwei heiße Eisen hatte der neu gebildete Gottenheimer Gemeinderat in seiner ersten Sitzung zu behandeln. Probleme mit den Zufahrten im Baugebiet Steinacker/Berg und ein privates Bauwerk an der Tunibergstraße, das eine Baugrenze überschreitet.

Im Baugebiet haben können einige Grundstücksbesitzer ihre Grundstücke offiziell gar nicht oder nur mit Schwierigkeiten per Auto anfahren. Die Grundstücke, die jeweils südlich der Wendeplatten vom Kelten- und Römerweg liegen, seien wegen dem gültigen Bebauungsplan nicht nutzbar, das Landratsamt habe daher einer Bebauung nicht zugestimmt, erläuterte Bürgermeister Volker Kieber. Hintergrund sei, so Kieber, dass die Wege ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ