Fröhnd / Wembach

Grasfrösche paaren sich früher als sonst – der Nachwuchs ist in Gefahr

Dirk Sattelberger

Von Dirk Sattelberger

Di, 03. März 2020 um 11:17 Uhr

Schönau

BZ-Plus Gallerthüllen liegen zwischen Fröhnd und Wembach auf einer Weide. Die Grasfrösche haben sich bereits gepaart. Doch Dünger und Dürre gefährden ihre Laiche. Ein Naturfreund macht sich Sorgen.

Früher als sonst haben die ersten Grasfrösche damit begonnen, sich zu paaren und Laich abzulegen. Auf einer Weide zwischen Fröhnd und Wembach sind viele Tausend durchsichtige Gallerthüllen zu bewundern. Aus den schwarzen Kugeln in ihren Mitten sollen in ein paar Wochen kleine Frösche werden. Doch um ihre Zukunft macht sich Jörg Brauchle aus Wembach große Sorgen.

Der Naturfreund vermutet, dass die milden Temperaturen die Grasfrösche dazu veranlasst haben, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ